FC Schalke 04 Fanclub UN-ited East Unna

Nächster Fanclubtermin:

Samstag 22.9.18 18:30 Bundesliga 4.Spieltag

FC Schalke 04 - Die Bauern

Der Bus ist restlos ausverkauft! Es sind keine weiteren Anmeldungen mehr möglich!!!! 

Die Abfahrtszeiten:

14:30 Sparkasse Fröndenberg, 14:35 Querweg Fröndenberg, 15:04 UNna-Stockum, 15:15 Busbahnhof UNna, 15:20 Amtsgericht UNna, 15:25 Haus Rehfuß UNna, 15:35 Shell Henry-Everling-Straße Kamen, 15:45 Bürgerhaus Kamen-Heeren

Aktueller Spieltag:

Champions-League 1.Spieltag: FC Schalke 04 - FC Porto 1 : 1

 

Bundesliga 3. Spieltag: Borussia Mönchengladbach - FC Schalke 04 2 : 1

 

Bundesliga 2.Spieltag: FC Schalke 04 - Hertha BSC Berlin 0 : 2

Die Erkenntnis aus dem 1. Heimspiel ist einfach. Wir sind zur Zeit nicht besser als Mannschaften wie Golfsburg oder Hertha, und dann spielen Kleinigkeiten, wie ein verschossener Elfmeter (Caligiuri), halt das Zünglein an der Waage... Viel schlimmer ist jedoch, dass der Trainer der Mannschaft die Qualität abspricht, das Spielsystem der letzten Saison weiter zu entwickeln ("Dinge, sein lassen, die wir nicht können"). Es gibt noch viel Arbeit und die nächsten Gegner werden nicht einfacher. Also, Ruhe bewahren ist angesagt, denn der eingeschlagene Weg mit Trainer und Management stimmt weiterhin.

Im UN-ited East-Bus wurde der Saisonstart trotzdem gefeiert, und man muss ja nicht gleich beim ersten Spiel den Saisonhöhepunkt erreichen. Er wird kommen, Versprochen!!! Glück Auf, Jürgen
 

 

Bundesliga 1. Spieltag: VfL Wolfsburg - FC Schalke 04 2 : 1

Leider geht der Auftakt bei den Autobauern in die Hose. In der 1. Halbzeit kommen wir schlecht rein, und zwangsläufig geht der Gegner nach einer Standardsituation in Führung.

In der 2. Halbzeit läuft es ein wenig besser, bis der Videoassistent eingreift. Eine gelbe Karte gegen Nastasic wird in eine rote umgewandelt, eine Rote gegen Wolfsburg wird völlig zu unrecht in eine Gelbe umgewandelt. Unfassbar. Trotzdem können wir durch  Bentaleb noch den Ausgleich nach Foulelfmeter erzielen und könnten mit dem Punkt in Unterzahl eigentlich leben. Aber erneut haben wir Pech und kriegen in der 4.Minute der Nachspielzeit noch den unverdienten Gegentreffer. Hoffentlich ist das Pech aufgebraucht und wir können am Sonntag gegen Hertha erfolgreicher sein...

Bis dahin. Glück Auf, Jürgen

 

1.DFB-Pokal Hauptrunde: Schweinfurt 05 - Schalke 04 0 : 2

Ein wenig mühevoll, aber unterm Strich ohne Probleme, ziehen wir durch Tore von Bentaleb(EM) und Nastasic (mit fremder Hilfe)in die 2. Pokalrunde ein. Hauptsache weiter...

Und hier der Reisebericht von Harry:

Die Saison 2018/19 mit dem DFB-Pokalspiel in Schweinfurt für UN-ited eröffnet

Oder auch: 4 schwarz-gelbe lästige Brummer  verlieren gegen BLAU-WEISSE Beharrlichkeit (und die Gerüchte stimmen: Schweinfurt hat uns nass gemacht…)

So, es ist endlich so weit: Die Reisetätigkeit kann beginnen – Schweinfurt, Willy-Sachs-Stadion heißt der neue ground. Freitags reisen verheißt Stau – oder? ab GEht’s kurz nach 12 Uhr gen Osten – A44 bis Kassel, Wechsel auf die 7 und schwupp ist das Ziel erreicht – ähm? Stau? Nix da, 3h Fahrt ohne Eile. Nun,  die Parkplatzsuche wird durch unzählige „absolutes Haltverbot“ – Schildersammlungen erschwert. Hey, wir sind doch auf dem ausgewiesenen Gästeparkplatz. Die Nachfrage bei der Rennleitung in Blau-Silber klärt auf: „Stellts euch hin wo ihr wollt, die Schilder GElten nicht für Schalker (fans)“. Na, das ist ja mal eine Ansage… 

OK, etwas Zeit die Stadt zu erkunden. Auf dem Weg vom Parkplatz zur Innenstadt fällt ein Auto auf – es „schwimmt“ gegen den Strom, weiß sich freundlich durchzusetzen (Durchfahrtverboten-Schild und polizeiliche Absperrung) – auch Unna 1987 lässt sich nicht aufhalten…ein kurzer Gruß: „Unna darf das!“…

Gut, eigentlich wäre die Innenstadtgeschichte hier schon wieder zu Ende – aber da gab es noch das kleine Eiscafe, Kaffee und nen Erdbeerbecher. Das Getränk für mich, Alex das Obst – und schwupps hatte er die fliegenden Fehlfarben an der Backe – am Becher, Eis, Löffel. Während er also die Verteidigung der roten Früchte aktiv gestaltete,  konnte ich mir die Ultra-Szene der „Schnüdel“ am XXL-Frittenshop zu Gemüte führen. Na ja, der Kampf um das Eis war spannender – Alex siegte 1:0 – ein schwarz-gelber Fehlfarbenträger wurde Opfer seiner Natur und ertrank im Vanilleeis-Erdbeersauce-Gemisch, die drei Überlebenden suchten das Weite. Ein Schicksal in der Natur…

Zurück zum Stadion – durften auch schon rein – jeweils ein „Kartenabreißer“ für Mädels und Jungs – na wenn das gut geht… Ein paar Versorgungswagen für Speis und Trank waren aufgebaut, kalte Getränke haben bei uns aber andere Temperaturen – gut, kalter Kaffee hält da mit.

Das Stadion wurde schön umrahmt vom alten Baumbestand, die Haupttribüne zeigte sich im bunten Mosaik der Sitzschalen – noch 2,5 h bis zum Anpfiff.

Es füllt sich, Blau ist überall. Ralle kommt raus, die Mannschaft zeigt sich – und schon zeigt sich: Hurra, Hurra – die Schalker die sind da.

Kurz vor Anpfiff ist auch die aktive Fan-Szene vor Ort und begrüßt Schweinfurt mit Blauem Nebel und lautem Gesang. Hier regiert der S04 – blieb auch so…

Zur zweiten Halbzeit gab es dann blaue und silberne Winkelelemente – die nachher auch noch eine zweckentfremdete Zweitfunktion erfüllten – eine weitere Choreo war perfekt. Nach dem 0:2 hatte der Wettergott ein Einsehen mit den schwitzenden Besuchern und supportern; Wind, Wetterleuchten und Tropfen – dann Regen, Starkregen. Die Aluminiumfolien wurden zu „Regenhäubchen“ verarbeitet – genutzt hat es nix, aber lustig anzusehen.

Mit Abpfiff erwähnte der Stadionsprecher auch die Unwetterwarnung und bat „alle Gäste“ nun das Stadion schnell und geordnet zu verlassen – jedoch gab es den obligatorischen Spielerkreis und natürlich kam die Mannschaft mit Trainer!! zur Kurve. Da es zu dem Zeitpunkt eh egal war, wurden alle Spieler noch zur Ehren-Drittelrunde aufgefordert, was auch passierte. Am Zaun entlang, abgeklatscht und gefeiert.

Das gute an den Schuhen war, rein und raus vom Regen war gleich, T-Shirt auswringen und in den Kofferraum. Lange Hose, kurze Hose alles durch… Kaum 20 km außerhalb, auf der Autobahn – trocken, kein Tropfen. So ging es zurück gen Unna und Witten. 

Samstag schlägt wieder die Stunde des kleinen roten Rennelchs – WOB wir kommen, der BLAU-WEISSE Mob. Bis dahin eine schöne Woche euch allen – Glück Auf! und Gut GEh‘ n!

Harry

Über Schalke Fanclub UN-ited East

Der Fanclub hat sich am 30.1.2009 gegründet und hat aktuell 104 Mitglieder (Stand: 7.5.2018).

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Schalke Fan-Club UNited-East

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.