FC Schalke 04 Fanclub UN-ited East in Unna

Nächster Fanclubtermin:

Freitag 20.10.17 20:30 Uhr

      FC Schalke 04      -      1. FSV Mainz 05

Der UN-ited East-Bus zum Heimspiel gegen Mainz ist ausverkauft!!! Nicht angemeldete Personen können leider nicht mehr mitgenommen werden. Die unten folgende Anmeldung ist für das nächste Heimspiel gegen Wolfsburg!!!

Die Abfahrtszeiten:

16:30 Sparkasse Fröndenberg, 16:35 Querweg Fröndenberg, 17:04 Unna-Stockum, 17:10 Busbahnhof Unna, 17:15 Amtsgericht Unna, 17:20 Haus Rehfuß Unna, 17:30 Shell Henry-Everling-Straße Kamen, 17:45 Bürgerhaus Kamen-Heeren

Dienstag 24.10.17 18:30 Uhr (DFB-Pokal)

      SV Wehen Wiesbaden - FC Schalke 04

Samstag 28.10.17 15:30 Uhr

      FC Schalke 04 - VfL Wolfsburg

Bitte für den Un-ited East-Bus melden (Busdauerkartenbesitzer ausgenommen)

Die Abfahrtszeiten:

11:30 Sparkasse Fröndenberg, 11:35 Querweg Fröndenberg, 12:04 Unna-Stockum, 12:10 Busbahnhof Unna, 12:15 Amtsgericht Unna, 12:20 Haus Rehfuß Unna, 12:30 Shell Henry-Everling-Straße Kamen, 12:45 Bürgerhaus Kamen-Heeren

Ihre Formularnachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie haben folgende Daten eingegeben:

Busanmeldung FC Schalke 04 - VfL Wolfsburg

Bitte korrigieren Sie Ihre Eingaben in den folgenden Feldern:
Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.

Aktueller Spieltag:

Hertha BSC Berlin - FC Schalke 04 0 : 2

 

 

 

Mit einer souveränen Vorstellung siegen wir bei den Hauptstädtern verdient durch Tore von Goretzka (Foulelfmeter) und Burgstaller in der zweiten Halbzeit.

In der ersten Halbzeit dominieren wir den Gegner durch viel Ballbesitz, können aber wenig Torchancen kreiren. Überragend in der Abwehr ist Naldo, der souverän die wenigen Anlaufmöglichkeiten des Gegners unterbindet und so Ralle einen zusätzlichen Urlaubstag bescherrt. In der zweiten Halbzeit werden wir offensiver und Harit holt einen berechtigten Foulelfmeter heraus, der mehr oder weniger souverän von Goretzka versenkt wird. Das zweite Tor erarbeitet sich der spätere Torschütze selber und nach schöner Weitergabe von Naldo versenkt Burgi zum 2 : 0.

Auf dieser Leistung lässt sich aufbauen und mit den beiden kommenden Heimspielen sollte es uns gelingen, sich oben in der Tabelle festzubeißen.

Da die Buschefin und ich sich nun in den Urlaub verabschieden, bitten wir die Mitfahrer im UN-ited East-Bus bei den nächsten beiden Heimspielen die Helfer zu unterstützen. Danke und bis bald,

Gut GEhn und Glück Auf, Jürgen

Und hier Harry`s Reisebericht:

(Re-) UN-ited in Berlin – 3 Punkte aus der Hauptstadt

Endlich, nach mehr als 1,5 Jahren Abwesenheit darf ich wieder einen Reisebericht schreiben:

  • Hertha BSC vs. Schalke 04-

Das letzte Mal Berlin war doch die 3-Tagesfahrt „Bus“ – oder? Nun, diesmal war es der Zug. Auch wenn die DB-Abreise mit ca. 25 Minuten Verspätung ab Hamm startete, die reservierten Plätze nicht da waren (der Wagon hatte nur 68 Plätze statt min. 102/104 so wie es auf meiner Reservierung stand), es ging los. Keine Idee aus welchem Museum die „unseren Wagen“ gem. Reservierung geholt hatten, kein moderner Großraum – nö, plüschiger D-Zug Charme - 70er Jahre 1ter Klasse Wagen – und rappelvoll, nix Platz… Wir haben dann die Hälfte des Zuges durchquert, fanden zwei Plätzchen in einem Abteil, soweit OK, allerdings ließ sich das Fenster nicht richtig schließen. Frischluft war wichtig, nötig; die Geräuschentwicklung aber nervig… Mit 20 Minuten Verlust sind wir dann am Hauptbahnhof Berlin angekommen; die Weiterreise im ÖPNV war dann eher schnell. Ins – na wer erinnert sich noch -Hotel Berlin, Berlin eingecheckt, ran an Bar und ein paar Cocktails zum Ende des Freitags stimmten mich auf das Spiel ein.

Samstag ging es, unter kundiger Führung, zu Fuß gen Bahnhof Zoo, von dort aus direkt zum Stadion. Die frühe Zeit hat sich gut mit dem Biergartenwetter vertragen, doch wenn es am Schönsten ist, soll man ins Stadion gehen…

Und das gibt mir die Gelegenheit „Werbung“ für das Merchandising des Fan-Clubs zu tätigen – mit einem UNited East KaPu wurde ich doch recht schnell GEfunden und wir konnten mit fünfen schon eine „kleine Gruppe“ bilden…

Unser Block, die Blöcke nebenan, oberhalb füllten sich – nur die Berliner, die wollten nicht so richtig. Einige Heim-Blöcke im Oberrang blieben gesperrt, auch die Haupt- und Gegengerade sahen löchrig aus. Bei der Durchsage stellten blieb festzustellen, dass wir richtig gut geschätzt hatten – 25000 fehlten für ein volles Haus; ca. 10000 Schalker aber nicht!!!

Die 04-Minuten nach dem Anpfiff gehörten dem Gedenken an Fabian von der UGE, danach voller Support aus‘ m „Steh“-G-Block.

Die erste Halbzeit war eher aus der Ferne wahrzunehmen, Ralle hatte nicht so viele Situationen vor seinem Tor, unserem Block. Die Stimmung kochte auf mit der roten Karte; 10 vs. 11 – da sollte doch was gehen, so die Meinung in der Halbzeitpause. Doch auch: wir sind Schalke, dann kommt der Gegner erst recht….

So gesehen gab es den Elfer gerade zur richtigen Zeit, Le Go übernimmt die Verantwortung und das 0:1 passt. Alles was Königsblau ist, will die Jungs da unten zum Sieg tragen, singen oder schreien…, doch wieder schaltet eine Automatik einen Gang zurück – aber nicht lange! Das 0:2 fällt und das Gefühl hier sind die Punkte im Sack wird realer. Einige Chancen sind noch da, die Wechsel nehmen auch Zeit von der Uhr und Schluss ist‘ s – AUSWÄRTSSIEG, AUSWÄRTSSIEG - was hatte mir das GEfehlt…

Die Mannschaft kommt vor zum UGE-Block und lassen sich mit der großen Schwenkfahne fotografieren, Ralle bekommt selbige in die Hände gedrückt und legt professionell los – hier sind Mannschaft und Fans vereint, eins!!

Die UN-ited EAST-04-Autocrew machte sich auf‘ n Weg gen Westen (ich hoffe ihr seid gut durchgekommen) – ich gen Osten: In der S-Bahn vom O-Stadion gen Westkreuz/Zoologischer Garten – normalerweise immer ein „Hort“ der Diskussionen – nix; kein Berliner wollte so richtig was zum Spiel „diskutieren“ – die waren wohl sehr geschockt ob des Resultats… Gut das die Königsblauen nicht noch mehr Tore gemacht haben, sonst wäre der Ärger vllt. richtig losgegangen, aber so: Alles ruhig soweit ich das mitbekommen habe. Eben ab zum Hotel, das überflüssige Zeugs loswerden und dann in die Berliner Lichtwochen – das war schon schön, interessant und – wesentlich voller als das Stadion, watt‘ n Geschiebe, Gedränge und Fotohektik… Die „Trompete“ blieb aussen vor, der Absacker an der Hotelbar aber war drin – zumal ich da alle Samstag-BuLi-Ergebnisse erfahren konnte.

Am Sonntag hat die Kulturministerin Gabi dann den Kiez Prenzlauer Berg als Reiseziel erkoren und wir haben ein anderes Berlin kennengelernt – ein echter Reisetipp (z. B. Prater, Berlins ältester Biergarten) z. B. für das DFB-Pokalfinale…

„Auf Berlin kommt Großes zu, heute erstmal Gelsenkirchen“ so war es überall plakatiert – an diesen Brocken hat der Hauptstadtclub erstmal zu kauen – offensichtlich ist die Selbsteinschätzung Renovierungsbedürftig… die 3 Punkte sind in GE, Auf Schalke – damit die Berliner das auch lernen.

Wir sehen uns am Freitag im Bus gegen die Mainzels,

Glück Auf! und Gut GEh‘ n!

Harry

 

 

Über Schalke Fanclub UN-ited East

Der Fanclub hat sich am 30.1.2009 gegründet und hat aktuell 115 Mitglieder (Stand: 1.10.2017).

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Schalke Fan-Club UNited-East

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.